Sol LeWitt – Wall

Peter Pakesch (Hrsg.). Ausst'publikation. Graz. Walther König 2004. Beiträge von M. De Michelis, M. Prinzhorn & P. Horwich. Deutsch, Englisch. 84 Seiten mit 39 Abb. (davon 14 farbig). 22,5 x 28,3 cm. 400 g. Broschur. 9783883758107. art-07939
statt 29,80€ 10,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Lieferzeit: 2 bis 6 Werktage (weltweit)
Für das neu erbaute Kunsthaus Graz entwickelte Sol LeWitt (1928-2007) eine Raumstruktur in Form einer großformatigen Leichtbetonskulptur. Zahlreiche farbige, ganzseitige Abbildungen des Raums sowie computeranimierte Skizzen und Zeichnungen zeigen die Skulptur im Dialog mit der außergewöhnlichen Architektur des Museums von Peter Cook.

Die Skulptur antwortet mit ihrer mäandrierenden Form auf die organische Kuppel des Kunsthauses und moduliert und strukturiert den Raum neu. Sie steht in einer umfangreichen Reihe von Strukturen, die Sol LeWitt seit den 80er Jahren mit Ziegel oder Betonbausteinen errichtet hat.

LeWitt gelingt mit Wall eine Neudefinition zwischen Betrachter, Kunstwerk und Künstler und er beweist sich einmal mehr als konsequenter Vertreter von Minimal und Concept Art.
Im Warenkorb:
Es sind keine Produkte im Warenkorb