Archiv Peter Piller – Zeitung

Christoph Keller (Hrsg.). Zürich. JRP|Ringier Kunstverlag 2007. Deutsch. 384 Seiten mit 1583 Abb. (davon 583 farbig und 1000 s/w). 28 x 28 cm. 3,0 kg. Fester Einband mit Schutzumschlag. 9783905829105. art-04797
€ 98,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Lieferzeit: 2 bis 6 Werktage (weltweit)
Der Großmeister des Archivierens zeigt erstmals in einem großen, schweren Buch mit dem spröden Titel „Zeitung“ einen Großteil seiner umfassenden Sammlung (eine Auswahl von 1.580 Bildern in 40 Kategorien).

Über zehn Jahre hat Peter Piller Regionalzeitungen ausgewertet, Bilder ausgeschnitten, sie ihrer ursprünglichen Bedeutung entrissen und nach Kategorien archiviert. Die Kategorien tragen Namen wie „In Löcher gucken“, „Bauerwartungsflächen“, „schießende Mädchen“, „durchgeschnittene Einweihungsbänder“, „Auto berühren“ oder „Protestformen“. Pillers Manie des Sammelns und der Witz, mit dem er den Alltag feiert, kommt in diesem Band sehr subtil und großartig zur Geltung.

Außerdem gibt es die „ungeklärten Fälle“, die Einzelbilder, die sich einer Kategorisierung verweigern und für den Künstler das ursprüngliche Interesse am zutreffendsten einlösen: die Suche nach absichtslos besonderen und ungewollt ästhetischen Bildern, voller Melancholie, Witz und verschrobener Schönheit.
Im Warenkorb:
Es sind keine Produkte im Warenkorb