Klaus Kinold – "Ich will Architektur zeigen, wie sie ist."

Ulrich Weisner. 1993. 22,1 x 28,5 cm. Gewicht: 1,3 kg. 180 Seiten mit 90 Abb. (davon 4 farbig und 86 s/w). Fester Einband mit Schutzumschlag. Text: Deutsch. Richter Verlag. ISBN 9783928762106. art-11914
€ 65,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Lieferzeit: 2 bis 6 Werktage (weltweit)
Diese umfassende Veröffentlichung der Architektur- und Panorama-Fotografie von Klaus Kinold bietet gleichzeitig einen Überblick über Meister der Architektur des 20. Jahrhunderts von der klassischen Moderne bis zur Gegenwart an Beispielen von Mies van der Rohe, Le Corbusier, Walter Gropius, Egon Eiermann, Hans Döllgast, Carlo Scarpa, Karljosef Schattner, Hermann Hertzberger, Heinz Bienefeld, Luigi Snozzi, Vittorio Gregotti, Gino Pollini, James Stirling und Frank O. Gehry.

Der Titel »Ich will Architektur zeigen, wie sie ist« ist programmatisch gemeint: Architektur, einer der wichtigsten prägenden Faktoren unserer gestalteten Umwelt, wird uns zu einem wesentlichen Teil in Publikationen und Zeitschriften über die Fotografie vermittelt. Für den Architekten und Fotografen Klaus Kinold ergibt sich daraus die besondere Verantwortung, Architektur in ihrem Eigensein anzuerkennen und sie selbst sprechen zu lassen.

Seine Panorama-Fotografien lassen erkennen, das nicht erst die hochentwickelten Meisterwerke Architektur sind, sondern dass diese bereits mit jedem Eingriff des Menschen auf der Erdoberfläche beginnt. Sie zeigen Landschaften mit den zerstreuten Überbleibseln unserer Zivilisation, die Welt als Sammlung zufälliger, übersehener ›Architekturen‹.

Klaus Kinold wurde 1939 in Essen geboren. Er studierte Architektur bei Egon Eiermann in Karlsruhe, wandte sich nach dem Diplom jedoch ganz der Architekturfotografie zu. Er gilt heute als einer der besten Architekturfotografen Deutschlands mit internationaler Anerkennung.
Im Warenkorb:
Es sind keine Produkte im Warenkorb